Psychosomatische Analyse und Beratung

 

Bei etwa einem Drittel aller Patienten, die in Praxen und Kliniken untersucht und behandelt werden, finden Ärzte keine Erklärung für die körperlichen Beschwerden. Doch die Patienten leiden ganz real unter Schmerzen unterschiedlichster Art, Herzstolpern oder -rasen, Atemnot und Magen-Darm-Beschwerden. Man kann sie noch so gründlich mit EKG und Computertomographie untersuchen, ihr Blut im Labor analysieren - sie sind "o. B.", also ohne Befund, es ist keine krankhafte Veränderung festzustellen.

Die psychischen Ursachen körperlicher Beschwerden sind vielfältig: Depressionen müssen sich nicht auf die Stimmung auswirken, früher nannten Ärzte das eine larvierte Depression. Schmerzen können Ausdruck eines Erschöpfungszustands sein, eines Burnouts - oder die Reaktion auf eine Konfliktsituation, Mobbing oder ein Trauma.

In einem ausführlichen Gespräch finden wir die Ursache(n) für diese Beschwerden und gehen gemeinsam an die Lösung dieser Blockade.